Hilfe für Uganda

Seit 2015 unterstützt die KLB im Bistum Münster ein Entwicklungshilfeprojekt in der Region Luweero in Uganda. Projektträger ist der ILD (Internationaler Ländlicher Entwicklungsdienst der KLB) in Deutschland und der Caritasverband in der Region Luweero in Uganda.

Im Bistum wird dieses Projekt schwerpunktmäßig von der Kath. Kirchengemeinde St. Regina in Drensteinfurt und den Landwirtschaftlichen Ortsvereinen Drensteinfurt, Rinkerode und Walstedde getragen.

Ziel ist es, in dieser Region nördlich des Viktoriasees 1.620 überwiegend kleinbäuerlichen Familien zur Verbesserung ihrer Lebenssituation beim Aufbau von Vermarktungsgenossenschaften und anderen Selbsthilfeorganisationen zu helfen. Besondere Erfolge werden durch die Förderung und Bildung bei Frauen erwartet. Erste Schritte werden sicher die Verbesserung der Ernährung, Gesundheitsförderung und der Bau von Regenwasserkavernen sein. Uganda ist das Land in Zentralafrika mit der stabilsten Regierung. Es besteht also berechtigte Hoffnung, dass das Projekt auch nachhaltig Früchte trägt. Hier kann man mit kleinen Hilfen große Erfolge erzielen. Der WLV unterstützt in der Nachbarregion ein vergleichbares Projekt, so dass wir uns auch hier nachhaltige Synergien versprechen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr und Sie für dieses Projekt bei den Erntedankaktionen in diesem Jahr werbend und Spenden sammelnd hinweist. Ansprechpartner sind die Pastoralreferentin Barbara Kuhlmann und die Journalistin Luise Richard, die auch schon mit dem ILD vor Ort in Uganda Eindrücke gesammelt hat. Sie stellen das Projekt auch gerne bei Euch / Ihnen vor Ort vor.

Ansprechpartner für diesen Beitrag

Ulrich Oskamp

KLB-Diözesanreferent

Telefon: 0251/53913-23
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Weitere Infos auf der ILD-Homepage

Spendenkonto ILD | Aktion Minibrot

Empfänger: Internationaler Ländlicher Entwicklungsdienst (ILD), Bad Honnef

IBAN: DE59 4006 0265 0003 5502 02

BIC: GENODEM1DKM

Darlehnskasse Münster

Stichwort „Minibrot für Luweero Uganda“