Diskussionspapier: Nachhaltige Landwirtschaft

Leitbilder

Download: Diskussionspapier

Liebe Leserinnen, liebe Leser, vor Ihnen liegt ein Arbeitspapier, das das Ergebnis unseres im Jahr 2019 begonnenen Agrardialogs im Bistum Münster ist. Ein Jahr lang haben wir es gewagt, die gesamte Wertschöpfungskette der Lebensmittelerzeugung hierzulande in den Blick zu nehmen und den Dialog zu führen.

Wie soll und kann die Landwirtschaft der Zukunft aussehen? Was heißt Nachhaltigkeit in Bezug auf die natürlichen Ressourcen, aber auch in Bezug auf die Menschen, die von der Arbeit auf den Höfen leben? Fragen, die viele Menschen in unserer Gesellschaft umtreibt. Dass Veränderungen nötig sind, darüber sind sich die Beteiligten – auch die Bauernfamilien – im Klaren. Aber wie und wohin sollen sie führen? Wie kann es gelingen, eine Landwirtschaft bei uns zu erhalten, die so sorgsam und schonend mit den natürlichen Ressourcen und der gesamten Schöpfung wirtschaftet wie irgend möglich?

Ohne den Blick zu verengen, lag bei diesem Format der Fokus auf der Landwirtschaft insbesondere im Bistum Münster: Faire Handelsbedingungen, faire Preise und faire Löhne sind nicht nur ein Thema im globalen Kontext, sondern betreffen auch die Bauern bei uns sehr konkret.

Und schließlich: Wie schaffen wir es, die verschiedenen Interessenlagen zu verbinden, vielleicht zu versöhnen? Das geht nur im Gespräch miteinander, nicht übereinander oder nebeneinander her. Die moderierten Runden waren viel mehr als ein Austausch von Positionen: echte Gespräche und Auseinandersetzungen zwischen Vertretern und Vertreterinnen sehr verschiedener Gruppen und mit sehr verschiedenen Ansätzen, die sich um gegenseitiges Verständnis, um gemeinsame Entwicklungsschritte und verbindliche Lösungen bemüht haben.

Die Voraussetzungen dafür waren eine lernende Haltung, ein großer Respekt voreinander, eine entschiedene Offenheit, die Zeit für jeweils intensive Gespräche, der Wille zur Verbundenheit und die Rede in einem geschützten Raum, der die Beteiligten „von Herzen“ sprechen ließ.

Auf der Grundlage der katholischen Soziallehre haben wir die Ergebnisse dieser Runden Tische im vorliegenden Dokument Nachhaltige Landwirtschaft – LeitBilder zusammengefasst.

Der Dialog ist nie zu Ende, er ist ein Aufbruch in eine gemeinsame Zukunft mit den Bauern und Bäuerinnen und dem gesamten Sektor Landwirtschaft. Daher haben wir einige Protagonisten der Runden Tische gebeten, dieses Leitbild zu kommentieren: Partizipation ist gefragt für eine gesellschaftliche Entwicklung und ihren Zusammenhalt.

So wünschen wir Ihnen eine anregende und vielleicht nachdenkliche Lektüre und uns allen gerne einen weiterführenden Diskurs.

Ansprechpartner für diesen Beitrag

Ulrich Oskamp

KLB-Diözesanreferent

Telefon: 0251/53913-23
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Bernd Hante

Diözesanpräses

Telefon: 0251/53913-15
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

Gelbe Seiten

Hier finden Sie stets die aktuellste Ausgabe unserer „Gelben Seiten“!

Werkblätter

Ländliche Familienberatung